Passives Einkommen durch CrowdInvesting

Was ist CrowdInvesting?

CrowdInvesting ist nichts Neues, das gibt es bereits seit Jahren zum Beispiel im Immobilienbereich oder bei Start-Up Finanzierungen.
Einer der bekanntesten Anbieter für CrowdInvesting im Immobilienbereich ist Exporo, wo Millionenobjekte einfach durch mehrere Investoren realisiert werden.

 
Ich glaube, was passives Einkommen ist, darüber müssen wir nicht mehr sprechen. Nur kurz, falls es Dir noch nichts sagt.
Passives Einkommen hängt nicht von Deinem direkten Einsatz ab. Das Gegenteil ist aktives Einkommen, also wenn Du Deine Arbeitskraft auf Stundenbasis zur Verfügung stellst und dafür eine zeitabhängige Vergütung bekommst.

 
Viele, die im Internet nach Einkommensmöglichkeiten suchen, wollen genau das, nämlich passives Einkommen. Sei es um 300 Euro für die Kreditrate zu verdienen oder 500 Euro, um für die nächste Urlaubsreise zu sparen oder auf das nächste Auto oder manche wollen ihr aktives Einkommen einfach ersetzen, um frei entscheiden zu können, ob sie noch weiter aktiv arbeiten wollen oder eben nicht.

 
Nun ist es so, um zum Beispiel 500 € im Monat, also 6.000 Euro im Jahr zusätzlich zu verdienen, braucht es ein gewisses Grundkapital.
Wenn Du also 6 % bekommen würdest, müsstest Du schon 100.000 € in Cash zur Verfügung haben.

 
Puhhh, so viel habe ich nicht, wie soll ich das nur aufbringen, sind Gedanken, die Dir vielleicht gerade in den Kopf schießen.

 
Genau hier kommt CrowdInvesting ins Spiel.

 
CrowdInvesting ist also nichts Anderes, als eine Gemeinschaftsfinanzierung, wo jeder nach seinem eigenen Geldbeutel bzw. seinen eigenen finanziellen Möglichkeiten, sein Geld investieren kann. Die Abwicklung erfolgt meist über einen Vertragspartner und wenn es gut geht, bekommt jeder Investor gemäß seinem Anteil auch die 5 bis 6%, obwohl der Einzelne nur einen Bruchteil der Gesamtsumme beigesteuert hat.

CrowdInvesting in HYIPs

 

Wenn Du etwas nachrechnest, kommst Du natürlich bei dieser Art von CrowdInvesting immer noch nicht auf 500 € im Monat.

 
Seit einiger Zeit sehr beliebt, sind sogenannte HYIPs – High Yield Investment Programs. Das sind hochverzinste Anlagen, die aber auch ein gewisses Risiko bergen. Das Risiko ist am Höchsten, wenn die versprochene Rendite eine beinahe unrealistische Höhe hat. Dann ist Vorsicht geboten. Meist sind solche Programme aber auch sehr intransparent und am Ende stellt sich heraus, dass es ein Schneeballsystem war, wo lediglich das Geld von unten nach oben verteilt wurde.

 
Es gibt aber auch einige Programme, die transparent sind und dadurch ein längeres Überlebenspotential haben. Aber auch diese bergen ein gewisses Ausfallrisiko. Bei solchen Programmen steigt die erzielbare Rendite oftmals bei hohen Einsätzen stark an und somit erreichen die, die sich das leisten können, auch schneller ihren Return on Invest (ROI)

 
Investoren mit kleinen Summen, erhalten dagegen eine geringere Rendite und brauchen somit viel länger.

 
An dieser Stelle kommt wieder das CrowdInvesting ins Spiel. Hierbei wird das Geld gebündelt und selbst bei kleinerem Einsatz wird die hohe Rendite erreicht.

 
Renditen von 27 %, 29,7 % oder 42 % im Monat können hier erreicht werden. Somit kannst Du dir selbst aurechnen, was Du nur noch für einen Einsatz brauchst, um Dein gewünschtes Einkommensziel zu erreichen.

CrowdInvesting im CrowdInvest Club minimiert das Risiko

 

Investorenprofis empfehlen Niemals alles auf eine Anlageklasse zu setzen. Diversifikation ist hier das Stichwort, was nichts Anderes bedeutet, als das du das Risiko durch Streuung wieder minimieren kannst. Unter dem Strich solltest Du eben aus mehr Programmen im Plus raus gehen, als mit Verlusten.

 
Heute ist es allerdings garnicht mehr so einfach, eine vernünftige Einschätzung zu treffen, wo man beruhigt sein Geld investieren kann und wo man es lieber bleiben lassen sollte. Selbst erfahrene Leute liegen keinesfalls immer mit ihren Entscheidungen richtig.

 
Ich empfehle daher den CrowdInvest Club, da hier Profis die Programme analysieren und dann entscheiden, ob sie ein Programm in das Portfolio aufnehmen oder nicht. Jedes Mitglied entscheidet dann für sich, ob und in welcher Höhe es sich am Pool beteiligt.

 
Durch das CrowdInvesting werden die höchsten Renditen erzielt. Die Gewinne lassen wir immer zeitnah von den Programmen auszahlen und zahlen diese auch den Mitgliedern gemäß ihrem Anteil aus. Es gibt keine Automatik für die Investitionen, sondern jedes Mitglied entscheidet jedes Mal von Neuem, ob und in welcher Höhe er sich auch an den neuen Pools beteiligt.

 
Informiere Dich einfach kostenlos über die aktuellen Programme und Möglichkeiten des CrowdInvesting im CrowdInvest Club.

 

Ich wünsche Dir stets hohe Renditen

Dein Thomas Kleitz

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...